Die Gedenkstätte der Garten des Lebens, befindet sich auf dem Friedhof von Ventotene, dieser enthält Spuren der Wurzeln der Insel mit Erzählungen über das Leben ihrer Bewohner und die ihnen gehörenden Objekten
Die Arbeit ist hauptsächlich für die zukünftige Kinder der Insel, damit sie die innerste Geschichte ihres Landes, seine Werte und seine Leidenschaften verstehen können. Auch die Besucher können diese Spuren kennelernen.

Für die Kinder von morgen, haben einige der heutigen Bewohner geheime Botschaften und Empfehlungen geschickt und haben es an einer Zeitkapsel anvertraut, die erst nach 2088 geöffnet werden.

Das Denkmal ist aus dem Geist einer Frau geboren, deren Körper ruht unter dem Sand dieses Gartens: Carla. Ein Flüstern im Wind, ein Echo, das von einem Seelenchor wiederholt wird: "geht und erzählt das Leben, das nicht endet."
Ein überwältigendes Lächeln spiegelt sich an diesem einzigartigen Ort, wo der Tod nicht das letzte Wort hatte.